Vorlesung: Motivation + Emotion (Deutsch)

Dr. Helge Giese
Tue 11:45 – 13:15 | Room R 711

Diese Lehrveranstaltung wird den Studierenden Grundbegriffe der Motivationspsychologie vermitteln, sowie etablierte Modelle und Theorien der Motivationsforschung darstellen. Inhaltlich werden deshalb u.a. die folgenden Themen behandelt: Was wird unter den Begriffen „Trieb“, „Bedürfnis“, „Motiv“ und „Ziel“ verstanden? Welche Rolle spielt unser Selbstbild bei der Motivation? Was sind die grundlegenden Motive des Menschen? Wie wirken sich diese auf das Verhalten aus? Wie können Menschen durch bestimmte Verstärkungsprinzipien motiviert werden? Welche Rolle spielt das Planen bestimmter Handlungen bei der Erreichung von Zielen?

Lernziele

  • Die Studierenden kennen die wesentlichen Forschungsbefunde und Theorien Lernen, Emotion, Motivation und Gedächtnis.
  • Die Studierenden haben einen guten Überblick über zentrale Experimente in diesem Gebiet.
  • Die Studierenden wissen, wie sie Literatur aufarbeiten können und verfügen über die entsprechenden Fertigkeiten dazu.
  • Die Studierenden können ihre Emotionen bei Verträgen regulieren.

Literatur:

Rothermund, K., & Eder, A. (2011). Allgemeine Psychologie: Motivation und Emotion. Basiswissen Psychologie. http://doi.org/10.1007/978-3-531-93420-4
Brandstätter, V., Schüler, J., Puca, R. M., & Lozo, L. (2013). Motivation und Emotion. Berlin, Heidelberg: Springer Berlin Heidelberg. http://doi.org/10.1007/978-3-642-30150-6 (Kapitel 8 – 12)
Schwarzer, R. (2011). Health Behavior Change. In H. S. Friedman (Ed.), Oxford handbook of health psychology (pp. 591–611). New York, NY: Oxford University Press. http://doi.org/10.1093/oxfordhb/9780195342819.013.0024
Neth, H., & Gigerenzer, G. (2015). Heuristics: Tools for an Uncertain World. Emerging Trends in the Social and Behavioral Sciences, 1–18. http://doi.org/10.1002/9781118900772.etrds0394

Sämtlich Literatur ist in der Bibliothek kostenfrei verfügbar!